Information

Information

Änderungen im Bereich der Hundehaltung 5/5 (1)

Wir möchten auf eine positive Änderung im Tierschutz aufmerksam machen. Bericht vom 13.01.2022 Änderungen im Bereich der Hundehaltung Landestierschutzbeauftragte informiert Hundebesitzer: „Ab jetzt gelten strengere Anforderungen an die Hundehaltung – auch im privaten Bereich!“ Hund im Schnee © Büro LBT Die hessische Landestierschutzbeauftragte Madeleine Martin weist darauf hin, dass mit dem Beginn des Jahres 2022 …

Änderungen im Bereich der Hundehaltung 5/5 (1) Weiterlesen »

Fundtier melden 1/5 (1)

Hier eine Vorlage um ein Fundtier bei uns per Mail zu melden. Bitte kopieren und im Mailprogramm einfügen. Mail an info@tierschutz-osnabrueck.de oder an nele@tierschutz-osnabrueck.de   Anbei bitte mindestens ein Foto des Tieres einfügen.   Guten Tag, ich (Name einfügen) habe folgendes Tier gefunden. Tierart: Farbe: Geschlecht (falls bekannt): kastriert: Fundort (genaue Angaben, Straße, Ort): Fundtag: …

Fundtier melden 1/5 (1) Weiterlesen »

Weihnachtsaktion 5/5 (2)

Ho Ho Ho, es weihnachtet sehr. Auch für unsere Tierheimtiere. Möchtet ihr unseren Pflegekindern eine kleine festliche Freude bereiten? Dies könnt ihr im Futterhaus an der Pagenstecherstraße tun. Dort steht ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum mit vielen Fotos unserer Schützlinge und auf jedem Foto steht ein kleiner Wunsch, der darauf wartet erfüllt zu werden. An dieser …

Weihnachtsaktion 5/5 (2) Weiterlesen »

Unsere Facebook-Gruppe für Fundtiere und mehr… 3.6/5 (5)

Sie vermissen Ihre Katze? Da die Möglichkeit nicht besteht, in unserer Quarantäne nach Ihrem Tier zu suchen, werden alle erwachsene Katzen nach ein paar Tagen in unserer Facebook-Gruppe „Freunde von Tierheim Osnabrück“ von uns veröffentlicht. Falls Sie Ihren Hund oder ein anderes Tier vermissen, melden Sie sich bitte bei einem unserer Mitarbeiter. Ebenfalls können Mitglieder …

Unsere Facebook-Gruppe für Fundtiere und mehr… 3.6/5 (5) Weiterlesen »

Die Rehkitzretter aus Harsewinkel 3.67/5 (3)

Dieser Bericht ist auch ein Beispiel dafür das Drohnen nicht nur lästig sondern durchaus auch sinnvoll sind, wie auch der verstärkte Einsatz bei Polizei und Feuerwehr beweist. Eine Gruppe freiwilliger Tierschützer aus Harsewinkel benutzt eine Drohne mit Wärmebildkamera um Rehkitze und andere Wildtiere vor dem Tod durch Mähwerke und anderes landwirtschaftliches Gerät zu schützen. Der Landwirt benachrichtigt …

Die Rehkitzretter aus Harsewinkel 3.67/5 (3) Weiterlesen »