Erfolgsgeschichte Paulchen

Liebes Tierheim, liebe Nele,
wir haben vor 2 Wochen den knuffigen Paulchen aus dem Tierheim geholt und wollten ein kurzes Update euch geben. Wir haben ihm dem Namen Edgard gegeben, was die Bedeutung – der seinen Besitz schützende trägt, denn der Edgard seinen Fressnapf mit all seinem Leib schützt 😉
Am ersten Tag der Ankunft haben wir schnell den Weg zur Küche gefunden und der Raum ist seit dem wie man auch von Edgard zu erwarten ist, ´´the Place to be´´ (Foto 1).Nach ein Paar Tagen kennenlernen mit uns und gründlichen Erkunden des Hauses hat sich der Edgard bei uns sehr gut eingelebt und wir haben ihn in den Garten gelassen. Die Erkundungstour war super aufregend und ansträngend denn die Schmetterlinge lassen sich doch nicht so leicht fangen :/ Nach 4 Tagen hat Edgard die Schmetterlingsjagt aufgegeben und hat sich auf die Mäusejagt gemacht (Foto 4). Wir waren sehr stolz als fleißiger Edgard uns 3 Tage nacheinander Mäuse gebracht hat 🙂 Der Edgard ist verschmust, liebevoll und ein sehr schlauer Kater – schon nach 1 Woche hat er auf seinen Namen gehört und versteht und hält sich an das Wort – NEIN.
Obwohl Edgard eine Niereninsuffizienz, Diabetes und eine Autoimmunerkrankung hat, hat es uns keines Falls davon abgehalten ihm ein besseres Leben anbieten zu wollen. Das Spezialfutter für Niere, die Edgard bekommt, kostet nicht mehr als reguläres Futter. Die sehr geringe 5 mg Cortison Tabletten die Edgard aufgrund seiner Autoimmunerkrankung jede 3 Tage nur 1/4 der Tablette einnehmen muss, ist nicht mal nennenswert. Die Auflistung der Krankheiten kann einem zuerst Angst einjagen, doch nach einer ausgiebigen Recherche und Konsultation mit einem Tierarzt wurde es uns bewusst, dass die Gesundheitsprobleme kein Grund dafür sind sich gegen eine Adoption zu entscheiden, denn jeder von uns hat oder wird eine chronische Erkrankung im Laufe des Lebens entwickeln.
Zusammengefasst läuft der Edgard bei uns glücklich im Garten und benachbartem Wald herum und überrascht uns jeden Tag mit seiner positiven und neugierigen Art. Wir lieben ihn sehr und sind dem Tierheim für den tollen Kater sehr dankbar.
Ganz herzliche Grüße