Kiwi und Kokos

Mama Kiwi (schwarz) kam zusammen mit ihrer ca. 8 Wochen alten Tochter zu uns. Kiwi hatte zu dem Zeitpunkt noch kein Vertrauen in uns Menschen und zeigte sich schreckhaft, misstrauisch und wenn man sie einengte sogar aggressiv. Es dauerte nicht lange, da bekam Kiwi ihren zweiten Schwung Nachwuchs, obwohl ihre Tochter noch an ihr nuckelte. Erst ließen wir Mama und Tochter zusammen, doch wir merkten schnell, dass die ältere Tochter den jüngeren Geschwistern die ganze Nahrung klaute. So musste sie leider frühzeitig von ihrer Mutter weg. Wenig später wurde sie in ein tolles Zuhause vermittelt.

Mama Kiwi sorgte sich gut um ihre drei Kinder. Die beiden anderen Gesxhwister suchen auch derzeit ein Zuhause. Die übrig gebliebene Tochter Kokos wird ausschließlich mit ihrer Mama zusammen vermittelt. Kiwi ist sehr lieb aber auch ruhig. Sie mag absolut keinen Trubel oder Hektik. Daraufhin zieht sie sich schnell zurück. Sie schmust zwar ganz gerne, man muss sie aber mehr oder weniger dazu überreden, denn sie ist sehr schüchtern, vor allem Fremden gegenüber.

Kokos ist aufgeschlossener und spielt sehr gerne. Aber auch sie ist bei Fremden eher zurückhalten und kommt nicht aus ihrer Haut raus. Wenn sie sich allerdings an ihre Menschen gewöhnt hat, dann kuschelt sie auch ganz gerne mit ihnen.

Auch wenn Kiwi früher einmal draußen gelebt hat, kommt sie sehr gut in reiner Wohnungshaltung klar, jedoch ist ein gesicherter Balkon ein Muss.

Beide leiden unter minimalem chronischen Schnupfen. Derzeit sind sie Symptomfrei.

Geburtsjahr: 2019, 2021
Haltungsform: Wohnung mit Balkon
Verträglich mit: Katzen
Geimpft: ja
Kastriert: ja
Erkrankungen: leichte chronische Erkältung
Medikamente: nein
Verhalten: schüchtern, lieb, ruhig

Bitte bewerten