Susi und Feivel

Susi hatte in ihrem Leben nicht gerade viel zu Lachen. Sie kam als winzigkleiner Welpe zu uns. Gerade mal 8 Wochen alt. Völlig verängstigt hat. Hatte panische Angst vor Allem und Jedem. Auch ihre Artgenossen fand sie anfangs sehr gruselig. Menschen hingegen fand sie toll. Sie hat die meiste Zeit auf dem Arm ihrer Pflegerin verbracht und „mitgearbeitet“. Als endlich ein passender kleiner Kater im ähnlichen Alter zu uns kam, hatte sie endlich jemanden zum Spielen und Kuscheln. Leider ging es mit der Gesundheit des kleinen Mannes schnell rapide abwärts. Trotz mehren Behandlungen und Antibiotika, lag er eines morgens tot neben Susi. Sie kuschelte noch an ihm dran. Die Tage nach seinem Tod, war sie sehr depressiv. Wollte nicht essen und wartete bis der Tag zuende ging.

Feivel, der bislang mit zwei anderen Katern zusammen saß, wurde nun zu Susi gesteckt und es war Liebe auf den ersten Blick. Susi war wie ausgewechselt und die Freude in ihrem Leben kam zurück.

Leider stellten wir fest, dass Feivel und Susi Giardien hatten und eine lange Behandlung stand nun an. Jetzt sind beide aber Kerngesund und inwischen auch kastriert und gekennzeichnet.

Fremde Leute mögen die Beiden gar nicht, wenn sie aber ihren Menschen kennen, lieben sie ihn über alles. Susi ist dann sehr verschmust und bekommt gerne Küsschen auf die Nase. Feivel hingegen ist trotzdem lieber erstmal auf FLucht, aber wenn man ihn hat und anfängt zu kraulen, geht sofort der Motor an. Zusammen spielen und toben die Beiden ungehemmt.

Beide sind etwa im Juni 2021 geboren und werden nur zusammen in Wohnungshaltung vermittelt. Des Weiteren sollten sie zu Leuten, die nicht so häufig Besuch bekommen und eher ruhig sind, da sie noch nicht viel kennen und zusammen lernen wollen.

Geburtsjahr: 2021
Haltungsform: Wohnungshaltung
Verträglich mit: Katzen
Geimpft: ja
Kastriert: ja
Erkrankungen: unbekannt
Medikamente: nein
Verhalten: lieb, schüchtern, verspielt

Vermittlungen laufen nur über Tierpflegerin Nele

Bitte bewerten