Titch und Blacky

Titch (getigert) und Blacky (schwarz-weiß) sind schon lange bei uns. Warum? Weil sie einfach nicht den „Erwartungen entsprechen“. Beide sind super stressanfällig. Fremde mögen sie gar nicht. Was nicht gerade gute Vermittlungschancen sind, wenn sich die Katzen gar nicht zeigen bzw. nicht so zeigen wie sie wirklich sind. Keiner möchte ihnen eine Chance geben.

Bei uns hatten sie die Möglichkeit nach draußen zu gehen, sie hatten aber zu große Angst vor dem Unbekannten. Deshalb sind sie ideale Wohnungskatzen, würden sich aber sicherlich über einen kleinen, gesicherten Balkon freuen.

Titch braucht eindeutig länger um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, ist aber hinterher mutiger und schmusiger. Blacky ist lieb, faucht aber einfach aus Prinzip. Einen Grund dafür gibt es nicht. Man kann sie super streicheln, Fortschritte sind aber schleppend.

Wenn Beide sich endlich Wohl fühlen, sind die Schwestern super lieb, verschmust und verspielt. Einfach super tolle Katzen. Man muss ihnen nur eine Chance geben und mit viel Zeit und Geduld ihr Vertrauen aufbauen. Sie suchen ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder.

Geburtsjahr: 2020
Haltungsform: Wohnung
Verträglich mit: Katzen
Geimpft: ja
Kastriert: ja
Erkrankungen: unbekannt
Medikamente: nein
Verhalten: lieb, schüchtern

Bitte bewerten