Mira

Schnuckelchen Mira hatte es in ihrem Leben nicht wirklich leicht. Sie hat Jahre lang als Streuner an der Uni gelebt. Wurde hier und da mal ein bisschen gefüttert. Ein Anwohner hat uns berichtet, dass sie Streunerin wohl irgendwo runtergefallen ist. Vielleicht wurde sie auch angefahren. Keiner fühlte sich wirklich für die arme, verirrte Maus zuständig, bis sie zu uns kam.

Durch den Unfall hat Mira wohl einen Gehirnschaden bzw. Nervenschaden erlitten. Mira kann nicht mehr richtig fokussieren und benötigt dauerhaft Cortison um überhaupt klar zu kommen. Außerdem ist Mira taub, weshalb sie schnell erschrickt und dadurch angreift. Sie machte es nicht mit Absicht und ist auch nicht lange böse. Wenn man sich jedoch von vorne nähert, ist Mira eine absolute Schmusebacke.

Mira sollte auf gar keinen Fall in ein Zuhause mit Kindern. Da es draußen zu gefährlich für sie ist, wird sie nur in reine Wohnungshaltung vermittelt.

  • Geburtsjahr: 2010
  • Haltungsform: Wohnung
  • Verträglich mit: Katzen, Hunde
  • Geimpft: ja
  • Kastriert: ja
  • Erkrankungen: Nervenschaden, taub
  • Medikamente: ja
  • Verhalten: lieb, ruhig

Bitte bewerten